Was ist LachYoga?

LachYoga ist die Kombination aus altem Yogawissen und den Erkenntnissen der modernen Lachforschung.

LachYoga (Hasya Yoga bzw. das Yoga der Freude) in seiner derzeitigen Form gibt es seit über 15 Jahren und wurde entwickelt von Dr. Madan Kataria –einem Arzt aus Indien. Er ist auch der Begründer der weltweiten Lachbewegung.

LachYoga ist geeignet für Menschen von 0 – 99 und darüber hinaus! Im Alltag kommt das Lachen und seine wundervollen Auswirkungen oft zu kurz. Durch LachYoga kommen wir wieder leichter ins Lachen!

Mit kurzen Lach-Übungen tanken wir Körper, Geist und Seele wieder auf und holen uns mehr Leichtigkeit, Freude, Wohlgefühl und Power ins Leben.

Sinn der Sache ist es, das Lachen bewusst anzuregen, bis es – meist sehr schnell – in ein echtes, befreidendes Lachen übergeht. Zudem finden wir Möglichkeiten, wie wir das Lachen auch im Alltag integrieren & leben können. Und egal, ob wir nur so tun als ob oder wirklich lachen: dem Körper, dem Geist und der Seele tut beides gut!

Lachen ist zudem eine Form der Meditation. Unsere Gedanken dürfen mal Pause machen und gleichzeitig unserem gesamten Potenzial den Freiraum geben sich zu entfalten!

Wichtiger Hinweis: Lachyoga ist eine präventive Methode oder Begleitmaßnahme – es ist kein Ersatz für eine ärztliche Behandlung oder Therapie. Wenn Sie sich derzeit in medizinischer Behandlung befinden, bzw. kürzlich operiert wurden oder eine Psychotherapie machen, halten Sie bitte erst mit Ihrem Arzt bzw. Therapeuten Rücksprache. Bei starken Schnupfen, Husten, Heiserkeit, akuten Infektionen der Atemwege, Angina Pectoris, Glaukom, Bruchleiden und Vorfallerkrankungen des Unterleibs, Bandscheibenvorfall, Epilepsie und Schwangeren mit Abortusrisiko ist von einer Teilnahme abzuraten. Die Teilnahme erfolgt in jedem Fall in Eigenverantwortung.